Ihr Warenkorb
keine Produkte

Hilfreiche Definitionen der Raumakustik von A-Q




Änderungen und Irrtum vorbehalten.
Sonatech GmbH + Co. KG | Gutenbergstraße 10 | D-87781 Ungerhausen | Tel. +49 / (0)83 93 / 9 22 12 - 0 | Fax +49 / (0)83 93 / 9 22 12 - 20 | info@sonatech.de | www.sonatech.de
Stand: 16.03.2017

A
A-Bewertung
Absorber
Absorption
Absorptionsgrad
Akustik
Amplitude

B
Beurteilungspegel
Breitbandabsorber

C

D
Dämmung
Dämpfung
Dezibel
Diffusität
Diffusor
Diffusschall
Direktschall

E
Echo
Eigenfrequenz
Emission

F
Flatterecho
Freifeldraum
Frequenz

G
Gehschall
Geräusch

H
Hall
Hallradius
Hallraum
Helmholtz-Resonator
Hertz
Hörschwelle

I
Impuls
Impulshaltigkeit
Informationshaltigkeit
Infraschall

J

K
Kenngrößen der Raumakustik
Klang
Körperschall
Kugelwelle

L
Lärm
Lärm am Arbeitsplatz
Lautsprecher
Lautstärke
Lokalisation
Luftschall
Luftschalldämmung

M

N
Nachhallzeit

O

P

Q

 



A-Bewertung (Frequenzbewertung -> Raumakustik )

Die Frequenzbewertung ist ein Verfahren zur frequenzabhängigen Anpassung von Schalldruckpegeln in der Akustik. Hierbei werden die Messgrößen durch einen bewertenden Filter gewichtet, der den Frequenzgang des menschlichen Gehörs berücksichtigt und somit die Messwerte dem menschlichen Hörempfinden anpasst. Die Frequenzbewertung ist ein frequenzabhängiger Abzug bzw. Zuschlag vom ermittelten Pegel und wird bewerteter Schalldruckpegel genannt welcher als dB(X) oder mit dBX angegeben wird. Das Symbol X steht dabei für den im jeweiligen Fall konkret eingesetzten Bewertungsfilter. In praktischen Anwendungen üblich sind die A-Bewertung, ausgedrückt in dB(A), und bei hohen Spitzen- Schalldruckpegel eine C-Bewertung in dB(C). Die B- und D-Bewertung sind aus der zugrundeliegenden Norm für Schallpegelmessgeräte IEC 61672:2003 entfernt worden und besitzen nur noch eine historische Bedeutung.

Die Frequenzbewertung spielt eine große Rolle in der Raumakustik als Entscheidungshilfe für die Verwendung von z. B. SONATECH Akustikdecken - Deckensystemen - Akustikelementen – ConceptLine Büro Schallschutz – QuietLine Deckensegel Akustik – Schallschutzdecken – Schallschutz Deckenplatten – Schallschutz Deckenelementen – Schallschutz Büro – Schallabsorber – daraus resultiert eine Verbesserung der Akustik / Raumakustik sowie eine enorme Schalldämpfung.

Nach oben
 


Absorber ( Schallabsorber -> Raumakustik )

Absorber (von lat. absorbere ‚aufsaugen‘) steht für: akustische Absorber, Materialien oder Bauelemente zur Verbesserung der Raumakustik, siehe u. a. Breitbandabsorber oder Helmholtz-Resonator.

Es existieren die unterschiedlichsten Möglichkeiten Schallabsorber in der Praxis in einen Raum zur Verbesserung der Raumakustik einzubringen, z. B. mittels Belegung der Deckenfläche partiell oder vollflächig mit Hilfe von QuietLine Akustikdecken – Deckensystemen – Deckensegel – QuietLine Industry Schallschutzdecken – Schallschutz Deckenelementen – Schallschutz Deckenplatten. Oftmals kann die Deckenfläche nicht belegt werden, dann kommen mobile SONATECH Schallabsorber zum Einsatz z. B.: eine Akustiktrennwand der Serie ConceptLine – ConceptLine Bürotrennwände Stellwände – Schallschutzwände Büro – Büro Trennwandsysteme – ConceptLine Schreibtisch Trennwände – Schreibtisch Schallschutz. Die Belegung der Wand findet auch immer mehr Beliebtheit z. B. durch Akustikbilder die wesentlich zur Verbesserung der Akustik / Raumakustik beitragen. Eine Kombination aus Wand- und Decken- Schallabsorber von QuietLine Deckensegel und QuietLine Akustikbilder ist nicht nur akustisch höchst wirksam, sondern auch ästhetisch. Wir beraten Sie gerne bei Ihren Raumakustik - Problemen.

Nach oben
 


Absorption ( Dämpfung / Schalldämpfung -> Raumakustik )

Absorption (zu absorbieren von lateinisch absorbere „einsaugen, verschlingen“) steht für: Aufnehmen von Wellen oder Teilchen durch einen absorbierenden Stoff.

Schallabsorber der Fa. SONATECH können sein: QuietLine Akustik - Deckensegel – ConceptLine Bürotrennwände Stellwände – ConceptLine Schreibtisch Trennwände – QuietLine Akustikelemente – BASO Schaumstoff- Absorber – QuietLine Industry Akustikdecken aus Schallabsorber – QuietLine Akustikbilder. Dies hier ist nur ein kleiner Ausschnitt an SONATECH Schallabsorbern, die wiederum zur Verbesserung der Akustik / Raumakustik beitragen. Wir beraten Sie gerne bei Ihren Akustik - Problemen.

Nach oben
 


Absorptionsgrad ( Schalldämpfung -> Raumakustik )

Der Absorptionsgrad α, auch: Schluckgrad, gibt an, welcher Teil der Leistung einer auftreffenden Welle (z. B. Schall oder elektromagnetischen Strahlung wie Licht) von einer Fläche absorbiert, d. h. aufgenommen, wird.

Die Fa. SONATECH vertreibt Schallabsorber, die zur Verbesserung der Raumakustik / Akustik eingesetzt werden. Oftmals sind in folgenden Bereichen: Industrie, Maschinenbau, Büro, Schulen und Kindergärten zu wenig oder gar keine Oberflächen mit ausreichendem Absorptionsgrad zur Minimierung des Schalldruckpegels vorhanden. Durch die Schalldämpfung erzielt man ein angenehmeres Arbeitsumfeld, welches wiederum zur Konzentrations- und Arbeitsleistungssteigerung beiträgt.

Nach oben
 


Akustik ( -> Raumakustik )

Die Akustik (griech. hören) ist die Lehre vom Schall und seiner Ausbreitung. Als Wissenschaftsgebiet umfasst sie sämtliche damit zusammenhängenden Gesichtspunkte, so die Entstehung und Erzeugung, die Ausbreitung, die Beeinflussung und die Analyse von Schall, seine Wahrnehmung durch das Gehör und Wirkung auf Menschen und Tiere. Die Akustik ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das auf Erkenntnissen aus zahlreichen anderen Fachgebieten aufbaut, unter anderem der Physik, der Psychologie, der Nachrichtentechnik und der Materialwissenschaft.

Zu den wichtigsten Anwendungen der Akustik gehört neben der Erforschung und Minderung von Lärm auch das Bemühen, einen Wohlklang hervorzurufen oder eine akustische Information zu übertragen. Außerdem ist der Einsatz von Schall zur Diagnose oder zu technischen Zwecken eine wichtige Anwendung der Akustik.

SONATECH trägt dazu bei, mit seinen Produkten eine angenehme Raumakustik zu erzielen. Hierbei kommen ConceptLine Akustiktrennwände, QuietLine Deckensegel, QuietLine Akustikbilder, QuietLine Akustikelemente, ConceptLine Schreibtisch Trennwände zum Einsatz -> allesamt Schallabsorber zur Schalldämpfung.

Nach oben
 


Amplitude

Amplitude ist ein Begriff aus der Mathematik, sowie aus der Physik und Technik zur Beschreibung von Schwingungen. Er ist anwendbar bei Größen wie beispielsweise einer Wechselspannung und deren Verlauf über der Zeit. Dabei wird er als die maximale Auslenkung einer sinusförmigen Wechselgröße aus der Lage des arithmetischen Mittelwertes definiert. Der Begriff ist auch anwendbar auf Wellen, wenn sich die Schwingung mit einer konstanten Geschwindigkeit örtlich ausbreitet (Sinuswelle).

Das SONATECH Logo zeigt eine abklingende Sinuswelle als Symbol der Schallreduzierung / Schalldämpfung, welche in der Akustik / Raumakustik eine wichtige Rolle einnimmt.

Nach oben
 


Beurteilungspegel

Der Beurteilungspegel ist ein Maß zur Kennzeichnung der auf einen Ort wirkenden Schallimmission. Er dient in erster Linie zur Beurteilung der Schalleinwirkung auf die Beschäftigten am Arbeitsplatz, bei einem Neubau oder der wesentlichen Veränderung von Verkehrswegen. Er soll die Belastung von Lärmbetroffenen bewerten.

SONATECH hat sich v. a. auf folgende Anwendungsbereiche spezialisiert: Büro, Industrie, Maschinenbau, Schulen und Kindergärten. Bei diesen Bereichen ist eine Nachbesserung in Hinsicht auf die Akustik / Raumakustik oft unumgänglich. Die Lärmbelastung ist in diesen Bereichen sehr hoch. SONATECH kann hier ein breitgefächertes Produktportfolio an geeigneten Schallabsorbern anbieten. Häufig ausgewählte Produkte unserer Kunden sind QuietLine Deckensysteme / Akustikdecken, QuietLine Akustikelemente für den Büro Schallschutz, ConceptLine Akustiktrennwände – ConceptLine Schreibtisch Trennwände – v. a. mobile flexible Trennwände Büro werden gewünscht.

Nach oben
 


Breitbandabsorber ( Schallabsorber )

Breitband-Absorber dienen dem Lärmschutz. Sie absorbieren Schall in einem breiten Frequenzspektrum von 300 Hertz bis 5 Kilohertz mit einem Absorptionsgrad α > 85 %. Sie werden in Großraumbüros, Restaurants, Foyers, Tonstudios usw. eingesetzt. Durch ihr breitbandiges Absorptionsverhalten sind sie in der Lage, im wichtigsten Frequenzbereich menschlicher Sprache (500 Hz bis 4 Kilohertz) effektiv zu absorbieren. Somit kann die Sprachverständlichkeit in den genannten Räumlichkeiten effizient verbessert werden.

Der SONATECH Schallabsorber BBA Plus 240 ist ein Breitbandabsorber zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Dämmung ( Schalldämmung ≠ Schalldämpfung )

Schalldämmung bezeichnet die Behinderung der Ausbreitung von Luft- oder Körperschall, indem der sich ausbreitende Schall an einzelnen Unstetigkeitsstellen reflektiert wird. Die Schalldämmung bildet die Grundlage der Bauakustik und wird gekennzeichnet durch das Schalldämmmaß R in dB, das angibt, wie wenig Schall in den Nachbarraum gelangt.
Die Schalldämmung ist eine Maßnahme zur akustischen Trennung von unterschiedlichen Räumen, z.B. bei Fernseh- oder Tonstudios, gegen nicht erwünschten Schall von Nachbarräumen oder von draußen. Ein Beispiel ist eine schalldämmende Übungskabine für Musiker, bei der der Schalldurchgang mit Trennflächen verhindert wird.

SONATECH Produkte sind bis auf wenige Ausnahmen (ConceptLine Tischabtrennung CLEAR, ConceptLine Stellwand CLEAR, Bitumenschwerfolie) KEINE Schalldämmungsmaterialien. Dies wird aber leider bei Laien oft verwechselt -> Schalldämmung ≠ Schalldämpfung. Wir beraten Sie gerne hinsichtlich Ihrer Akustik- / Raumakustik- Problemen und finden eine passende Lösung für den Schallschutz Büro, Industrie, Maschinenbau, Schule und Kindergarten.

Nach oben
 


Dämpfung ( Schalldämpfung ≠ Schalldämmung )

Unter Dämpfung wird eine Behinderung der Schallausbreitung durch Absorption von Luftschall verstanden. Bei der Schallabsorption wird die Schallenergie in nicht hörbare Schwingungsenergiewellen umgewandelt und dementsprechend die Reflexion an einer Grenzfläche vermindert. Die davon zu unterscheidende Schalldämmung bezeichnet die Behinderung der Schallausbreitung von Luftschall oder Körperschall in angrenzende Räume durch Schallreflexion des sich ausbreitenden Schalls an einzelnen Unstetigkeitsstellen.

Die Fa. SONATECH vertreibt überwiegend schalldämpfende Produkte für die Akustik. Durch die SONATECH Produkte wird eine hervorragende Schalldämpfung / Akustik erzielt. Anwendungen finden Sie hier z. B. bei Privatpersonen, dem Schallschutz Büro, der Industrie, dem Maschinenbau, der Schule und auch im Kindergarten.

Nach oben
 


Dezibel ( dB )

Das Bel (Einheitenzeichen B) ist eine nach Alexander Graham Bell benannte Hilfsmaßeinheit zur Kennzeichnung von Pegeln und Maßen. Diese Größen finden ihre Anwendung u. a. in der Elektrotechnik für Dämpfung und in der Akustik. In der Regel wird statt des Bels das Dezibel (Einheitenzeichen dB) verwendet, also der zehnte Teil eines Bels.

Als Akustik Spezialist zur Schallpegelreduzierung kann sich die Fa. SONATECH seit mehr als 15 Jahren zählen. Hauptbereiche sind die Akustik / Raumakustik, Schalldämpfung mittels Schallschutzdecken, Deckensegel, Akustikelemente, Schreibtisch Trennwänden, Büro Trennwänden und Deckensystemen.

Nach oben
 


Diffusität ( Akustik / Raumakustik )

Diffusität (Zerstreuung) oder genauer Schalldiffusität beschreibt allgemein den Grad der Verteilung von reflektiertem Schall einer Quelle im Raum und über die Zeit.

Nach oben
 


Diffusor

In der Akustik versteht man unter einem Diffusor ein Bauelement, welches einfallende Schallwellen zerstreuen und die negative Wirkung des ansonsten gleichförmig reflektierten Schalls vermindern soll. Durch Diffusoren werden die Schallwellen sowohl quantitativ, als auch qualitativ im Raum gleichmäßiger verteilt. Wenn die auf diese Weise mehrfach reflektierten Wellen später auf das Ohr treffen, kommen die einzelnen Frequenzen ungeordnet aus unterschiedlichen Richtungen, was die Ortbarkeit der ursprünglichen Schallquelle erschwert, siehe Lokalisation.

Nach oben
 



Diffusschall ( Raumschall )

Raumschall R, auch Diffusschall oder Diffusfeld, ist der Schall in einem geschlossenen Raum, der – im Gegensatz zum Direktschall D – bei seinem Eintreffen am Hör- oder Messort bereits mehrere Reflexionen erfahren hat.

Ebenso wie bei der Diffusität haben unsere Kunden mit der Reflexion des Schalls Probleme mit Ihrer Akustik / Raumakustik. Als Spezialist für Raumakustik bietet die Fa. SONATECH viele unterschiedliche Produkte zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung an: Akustik – Deckensegel, Büro Trennwandsysteme, Schallschutzdecken / Akustikdecken / Deckensysteme und Akustikelemente / Schallabsorber aus Schaumstoff.

Nach oben
 


Direktschall

Direktschall D (auch bezeichnet als Schall im Direktfeld oder Schall im Freifeld) ist in der Akustik derjenige Schall in einem geschlossenen Raum, der als Erstes am Hör- bzw. Messort eintrifft, ohne zwischenzeitlich Schallreflexionen erfahren zu haben. Im Gegensatz dazu steht der Raumschall R, der auch als Schall im Raumfeld oder Diffusschall im Diffusfeld bezeichnet wird.

Ein Hörerlebnis ( Akustik, Raumakustik ) wird oft negativ beeinflusst durch unnötige Reflexionen innerhalb eines Raumes. Diese können vermieden werden durch den Einsatz von SONATECH Akustik – Produkten zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung, wie z. B. Akustik – Deckensegel, Akustikbilder, Schallschutzdecken, Schallabsorber aus Schaumstoff oder Akustiktrennwänden.

Nach oben
 


Echo

Ein Echo (auch: Widerhall) entsteht, wenn Reflexionen einer Schallwelle so stark verzögert sind, dass man diesen Schall als separates Hörereignis wahrnehmen kann. Konzentrierte und starke späte Reflexionen sind als getrennte Echos zu hören.

Echos sind oftmals in der Akustik / Raumakustik nicht erwünscht. Durch die Einbringung von geeigneten Akustik – Materialien lassen sich meist Echos vermeiden. Hierzu gibt es verschiedenste Möglichkeiten durch: Akustikdecken, Wand- u. Deckensystemen, Schallschutzdecken, Schallaborbern aus Schaumstoff, Deckensegel, Akustikbilder und Akustikelemente zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Eigenfrequenz ( kritische Frequenz )

Die Eigenfrequenz eines schwingfähigen Systems ist eine Frequenz, mit der das System nach einmaliger Anregung als Eigenform schwingen kann.

In der Akustik ist die Frequenz ausschlaggebend, ob ein Hörereignis positiv oder negativ (Lärm) empfunden wird. Die Fa. SONATECH bietet hier sowohl schalldämpfende als auch schalldämmende Produkte an. Oft zur Schalldämfpung ≠ Schalldämmung werden die Akustik – Deckensegel, Akustikbilder, Akustikdecken / Schallschutzdecken verwendet. Schalldämmende Produkte sind z. B. die SONATECH ConceptLine CLEAR Akustik Tischabtrennungen, Akustik Trennwände, welche oft als Schallschutz / Schallschirmung eingebracht werden.

Nach oben
 


Emission ( Schallemission )

Als Schallemission (von lat. emittere = aussenden) wird in der Akustik die Aussendung von Schall (Schallereignis) von einer Schallquelle bezeichnet. Die zur Schallemission gehörige Messgröße ist die Quellstärke, anzugeben als Schallleistungspegel Lw.

Im Office-Bereich entscheidet oft die Schallausbreitung über die Sprachverständlichkeit innerhalb eines Raumes. Durch die Einbringung von Schallabsorbern, z. B. Akustik – Deckensegel, Akustikbildern, Schallschutzdecken / Akustikdecken, Akustikelemente, lassen sich die Raumakustik wesentlich positiv beeinflussen und die Konzentrationsfähigkeit der einzelnen Mitarbeiter steigern.

Nach oben
 


Flatterecho

Ein Flatterecho ist eine periodische Folge eines Echos, die dadurch zustande kommt, dass ein Schallsignal sich auf einem Weg ausbreitet, der über zwei oder mehr stark reflektierende Flächen zum Ausgangspunkt zurückführt. Die Hörbarkeit eines Flatterechos setzt voraus, dass die Ausbreitung in anderen Raumrichtungen stärker gedämpft ist, genauer gesagt, dass die Flatterecho-Nachhallzeit größer ist als die Nachhallzeit des ganzen Raumes.

Bei Musikereignissen treten öfter Flatterechos bei unseren Endkunden auf (= unangenehme Akustik / Raumakustik). Eine Lösung hierfür kann die Montage von Akustikelementen, Akustikbildern, Deckensegeln oder Schallabsorbern zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung auf die Reflexionsflächen sein.

Nach oben
 


Freifeldraum

Ein Freifeldraum ist die spezielle Ausführung eines reflexionsarmen Raumes. Hier ist jedoch zusätzlich auch der Boden mit absorbierendem Material bedeckt. Da der Boden durch diese Maßnahme nicht mehr begehbar ist, wird meistens ein schalldurchlässiges Gitter darüber angeordnet, das den Zugang zum Messobjekt ermöglicht. Derartige Räume werden in der akustischen Messtechnik eingesetzt, um gezielte Schallquellenanalysen – auch unter dem Messobjekt – durchführen zu können.

Ein umgangssprachlich auch „Schalltoter Raum“ kommt im normalen Alltag nicht vor. Hierbei werden spezielle Schallabsorber zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung eingesetzt.

Nach oben
 


Frequenz

Die Frequenz (von lat. frequentia, Häufigkeit) ist in Physik und Technik ein Maß dafür, wie schnell bei einem periodischen Vorgang die Wiederholungen aufeinander folgen, z. B. bei einer fortdauernden Schwingung. Die Frequenz ist der Kehrwert der Periodendauer.

Die Einheit der Frequenz ist die abgeleitete SI-Einheit mit dem besonderen Namen Hertz (Einheitenzeichen Hz), wobei 1 Hz = s−1 ist.

Die Frequenz ist ausschlaggebend für die positive oder negative Empfindung eines Hörereignisses / Klangbildes. Die Frequenz kann die Akustik / Raumakustik extrem beeinflussen. Meistens werden zur Verbesserung der Akustik / Raumakustik Schallabsorber, wie z. B. Deckensegel, Akustikbilder, Akustikelemente, Schallschutzdecken / Akustikdecken / Deckensysteme angebracht.

Nach oben
 


Gehschall

Gehschall ist der durch das Benutzen eines Fußboden entstehende Schall, der im selben Raum wahrgenommen werden kann. Beim Gehen wird der Gehschall durch den Aufprall der Absatzkante des Schuhes auf den Fußboden, und sekundär der Vordersohle sowie Schleifgeräusche erzeugt.

Die Fa. SONATECH kann den erzeugten, oftmals unangenehmen Schall, innerhalb eines Raumes mit geeigneten Schallabsorbern positiv beeinflussen. Der sog. Trittschall (= Körperschall), welcher sich auf die evtl. darunterliegenden Räumlichkeiten ausbreitet, bleibt hier jedoch durch die Schallabsorber unberührt.

Nach oben
 


Geräusch

Geräusch (von Rauschen) ist ein Sammelbegriff für alle Hörempfindungen, die nicht als Ton, Klang, Tongemisch, Zusammenklang oder Klanggemisch bezeichnet werden können. Ursache für ein Geräusch sind Schwingungsvorgänge, die in der Regel nicht periodisch verlaufen und sich in ihrer Struktur zeitlich ändern können.

Lärm ist ein Geräusch, welches negativ empfunden wird aufgrund der nicht periodisch verlaufenden Schwingungen. Abhilfe hierfür können innerhalb eines Raumes die Akustikmaterialien der Fa. SONATECH zur Akustik / Raumakustik Verbesserung bieten. Im Office-Bereich werden häufig die Akustik Trennwände / Schallschutzwände oder Akustik Stellwände der Serie ConceptLine zur Schallschirmung / Abtrennung eingesetzt. Im industriellen Bereich finden Schallschutzdecken / Akustikdecken / Deckensysteme sowie Verkleidungen der Wände mit Schallabsorbern Anwendung zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Hall ( Nachhall )

Der Ausdruck Nachhall oder umgangssprachlich kurz Hall bezeichnet im Unterschied zum Echo kontinuierliche Reflexionen von Schallwellen (Schallreflexionen) in einem geschlossenen Raum oder in einem natürlich begrenzten Bereich.

Die Halligkeit eines Raumes kann mit den SONATECH Produkten positiv beeinflusst werden. Durch die Montage / Anbringung von Schallabsorbern, kann die Akustik / Raumakustik wesentlich verbessert werden. Beispiele hierfür sind die QuietLine Deckensegel, QuietLine Industry Schallschutzdecken, MultiLane Akustikdecken, ConceptLine Schallschutzwände Büro oder Büro Trennwandsysteme / Stellwände Büro / Schreibtisch Trennwände, SkyLine Design-Absorber ( Bassfalle ) sowie die QuietLine Akustikbilder zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Hallradius

Der Hallradius oder Hallabstand rH ist in der Akustik in einem geschlossenen Raum diejenige Entfernung von der Schallquelle Q, bei der der Direktschallpegel LD gleich dem Raumschallpegel LR im statistischen Schallfeld ist. Dabei wird der Begriff Hallradius rH immer dann verwendet, wenn es sich um eine Schallquelle mit einer kugelförmigen Richtcharakteristik handelt. Im allgemeineren Fall einer Schallquelle mit beliebiger Richtcharakteristik wird diese Entfernung als Hallabstand bezeichnet und ist dann in verschiedenen Richtungen unterschiedlich groß.

In der Technik wird häufig zur kugelförmigen Ausbreitung des Schalls ein Kugellautsprecher als Schallquelle verwendet. Insbesondere findet ein Kugellautsprecher Anwendung in einem Hallraum indem z. B. die Schallabsorptionsgrade eines Schallaborbers / Deckensegels / Akustikelementes / Akustikbildes / Akustikdecke nach DIN ISO 354 ermittelt werden.

Nach oben
 


Hallraum

Ein Hallraum wird so konstruiert, dass an jedem beliebigen Punkt im Schallfeld Reflexionen gleicher Größe aus allen Richtungen zusammentreffen. In einem idealen Hallraum herrscht daher mit Ausnahme des Bereiches direkt um die Schallquelle (siehe Hallradius) an jedem Ort derselbe Schalldruck. Ein solches Schallfeld wird Diffusfeld genannt. Da die Schallstrahlen aus allen Richtungen gleichzeitig einfallen, ist in einem Diffusfeld keine Schallintensität vorhanden. Um Resonanzen in einem Hallraum zu vermeiden wird er im Allgemeinen ohne parallel zueinander stehende Wände und Decken gebaut. Über Nachhallzeit-Messungen oder durch Referenzschallquellen kann der Raum kalibriert werden. Hierbei wird die Differenz zwischen dem an einem beliebigen Ort im Raum, weit genug außerhalb des Hallradius gemessenen Schalldruckpegel und dem Schallleistungspegel einer Schallquelle bestimmt. Diese Differenz ist frequenzabhängig und bleibt unverändert, solange sich der Aufbau des Raumes und der Absorptionsgrad der Wände nicht ändern. In einem Hallraum kann daher die Schallleistung einer Quelle theoretisch mit einer einzigen Schalldruckmessung bestimmt werden. Dieses ist z. B. für Fragestellungen im Bereich des Schallschutzes sehr nützlich.

Alle Schallaborber / Akustikelemente der Fa. SONATECH verfügen über ein Prüfzeugnis nach DIN ISO 354 des Schallabsorptionsgrades. Beispielsweise geprüfte Produkte sind SkyLine Design-Absorber ( Bassfalle ), QuietLine Akustikbilder, QuietLine Akustikelemente / Deckensegel, QuietLine Industry Schallschutzdecken, MultiLane Akustikdecken, ConceptLine TEX Tischabtrennungen / Akustiktrennwände / Bürotrennwände Stellwände und alle Schallabsorber aus Schaumstoff. Durch einen hohen Schallabsorptionsgrad erhält man eine sehr gute Schalldämpfung ≠ Schalldämmung, welches eine große Rolle in der Akustik / Raumakustik spielt.

Nach oben
 


Helmholtz-Resonator

Ein Helmholtz-Resonator (benannt nach Hermann von Helmholtz) ist ein akustischer Resonator. Dem Laien dürfte er aus dem Alltag bekannt sein als Flasche, die am Hals angeblasen einen Ton erzeugt. Helmholtz entwickelte diesen Resonator im Jahre 1859, um mit seinem Ohr an der oberen spitzen Öffnung einen einzigen Grundton aus einem Klanggemisch nachzuweisen, das in die untere Öffnung eindringt. Der Resonator wurde anfangs aus Glas geblasen und später aus Messingblech geformt.
Die Aufgabe von Schallabsorbern besteht darin, Schallenergie in andere Energieformen umzuwandeln. Sie kommen im Bereich des Lärmschutzes und der Akustik / Raumakustik zum Einsatz. Schallabsorber werden entsprechend ihrer Funktionsweise in folgende Gruppen unterteilt:
•    poröse Absorber,
•    Resonanzabsorber (Helmholtz-Resonator) und
•    Kombinationen aus beiden.

Die Fa. SONATECH vertreibt überwiegend poröse Absorber / Schallabsorber. Durch die Einbringung von Schallabsorbern aus Schaumstoff, SkyLine Design-Absorber ( Bassfalle ) QuietLine Deckensegel, QuietLine Akustikbilder, QuietLine Industry Schallschutzdecken, MultiLane Akustikdecken oder ConceptLine Akustik Trennwände / Stellwände, in einen akustisch ungünstigen Raum, werden bestimmte Frequenzen eines Schallereignisses gemindert oder sogar vollständig absorbiert.

Nach oben
 


Hertz ( Einheit )

Das Hertz (mit dem Einheitenzeichen Hz) ist die abgeleitete SI-Einheit für die Frequenz. Sie gibt die Anzahl sich wiederholender Vorgänge pro Sekunde in einem periodischen Signal an. Die Einheit wurde 1930 nach dem deutschen Physiker Heinrich Hertz benannt.

Bei der Fa. SONATECH wird das Frequenzspektrum der Oktavbänder 125 Hz bis 4 kHz betrachtet. Dies entspricht auch der Hörsamkeit eines normalen menschlichen Gehörs. Bei der Beratung und Empfehlung von SONATECH Akustiklösungen zur Akustik / Raumakustik Verbesserung kommen nur geeignete Schallabsorber / Akustikelemente zum Einsatz, die den Frequenzbereich von 125 Hz bis 4 kHz abdecken.

Nach oben
 


Hörschwelle

Die Hörschwelle (auch Ruhehörschwelle) ist derjenige Schalldruck beziehungsweise Schalldruckpegel, bei dem das menschliche Gehör Töne oder Geräusche gerade noch wahrnimmt. Die Hörschwelle bildet die untere Begrenzung der Hörfläche (auch als Hörbereich oder Hörfeld bezeichnet) – die obere Begrenzung wird akustische Schmerzschwelle genannt.

Die Hörschwelle eines Menschen kann negativ beeinflusst werden durch Lärm am Arbeitsplatz oder im Privatbereich, der zur Schädigung des Gehörs beiträgt (-> Schwerhörigkeit). Die Fa. SONATECH kann hier mittels ihrer Schallabsorber / Akustikelemente präventiv die Raumakustik / Akustik beeinflussen. Oft werden z. B. QuietLine Deckensegel, QuietLine Akustikbilder, MultiLane Akustikdecken, QuietLine Schallschutzdecken und Deckensysteme, SkyLine Design-Absorber (= Bassfalle ), aber auch ConceptLine Akustiktrennwände, Bürotrennwände / Stellwände eingebracht, um die Akustik / Raumakustik zu verbessern durch die sog. Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Impuls

Der Impuls (von lat. pellere 'stoßen, treiben') ist eine grundlegende physikalische Größe, die den mechanischen Bewegungszustand eines physikalischen Objekts charakterisiert. Der Impuls eines Körpers ist umso größer, je schneller er sich bewegt und je massereicher er ist. Damit steht der Impuls für das, was in der Umgangssprache unscharf mit „Schwung“ und „Wucht“ bezeichnet wird.

In der Akustik / Raumakustik wird oft eine Schreckschusspistole als Impulsgeber zum Einsatz gebracht. Durch den ausgelösten Knall wird ein geschlossener Raum angeregt und man kann den Ist-Zustand (=Halligkeit) raumakustisch ermitteln. Mithilfe dieser Nachhallzeit über das gesamte Frequenzspektrum von 125 Hz bis 4 kHz (Oktavbänder) lassen sich Aussagen über das Sorptionsverhalten des bestehenden Raumes ableiten. Meistens sind die gemessenen Räume unzureichend absorbierend ausgestattet. Die Fa. SONATECH bietet hier ein breites Portfolio von Akustiklösungen an, z. B. Schallabsorber / Akustikelemente aus Schaumstoff, Schallschutzdecken / Deckensysteme / Akustikdecken, Akustikbilder, Bürotrennwände / Stellwände und Deckensegel.

Nach oben
 


Impulshaltigkeit

Der Begriff der Impulshaltigkeit charakterisiert Schallemissionen, meistens Lärm, mit periodischen oder nicht periodischen starken Änderungen des Schallemissionspegels. Kennzeichnend ist hierbei die schnelle zeitliche Änderung des Emissionspegels, Geräusche mit starken, aber langsamen Pegeländerungen werden nicht als impulshaltig eingestuft.

Die Belastung durch Lärm ist in der heutigen Zeit ein immer größer werdendes Problem, aber es gibt auch zahlreiche Lösungen, speziell in der Akustik / Raumakustik hat sich hier in den letzten Jahren viel getan. Als Raumakustik – Spezialist ist die Fa. SONATECH sowohl beratend als auch ausführend tätig. SONATECH kann durch seine Vielzahl an Akustiklösungen nahezu jedes raumakustische Problem lösen. Hier kommen oft QuietLine Deckensegel, QuietLine Akustikbilder, MultiLane Akustikdecken, QuietLine Industry Schallschutzdecken sowie Schallabsorber / Akustikelemente aus Schaumstoff zum Einsatz. Die neue ConceptLine Produktlinie deckt nun den gesamten Office-Bereich ab, z. B. durch die ConceptLine Tischabtrennung oder die ConceptLine Stellwand lassen sich nun auch einzelne Bereiche innerhalb eines Raumes voneinander akustisch trennen. Hierdurch erhält man eine enorme Verbesserung der Akustik / Raumakustik.

Nach oben
 


Informationshaltigkeit

Informationshaltigkeit bezeichnet eine Eigenschaft von Geräuschen. Sie liegt vor, wenn Informationen aus den Geräuschen entnommen werden können. Die mögliche Störwirkung der Geräusche wird im Allgemeinen erheblich erhöht, da eine verstärkte Aufmerksamkeit auf die Geräusche entsteht.

Gerade bei konzentriertem Arbeiten sind störende Geräusche unerwünscht. Deshalb versucht man diese Störwirkung zu minimieren oder zu beseitigen. In der Akustik / Raumakustik lassen sich diese Störungen durch z. B. SONATECH Akustik – Produkte mindern. Man erhält eine ausreichende Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Infraschall

Unter Infraschall versteht man Schall, dessen Frequenz unterhalb von etwa 16–20 Hz, also unterhalb der menschlichen Hörschwelle liegt. Das menschliche Ohr ist für Infraschall nahezu unempfindlich. Infraschall ist ein überall vorkommender, allgemeiner Bestandteil der natürlichen Umgebung des Menschen, wird aber auch künstlich erzeugt, beispielsweise im Verkehrswesen oder durch technische Geräte. Manche Tiere wie etwa Elefanten, Giraffen und Blauwale (im Wasser haben Infraschallwellen eine besonders hohe Reichweite) können Schall in einem Teil dieses Frequenzspektrums wahrnehmen und nutzen diese Laute wahrscheinlich auch zur Kommunikation. Besonders Infraschallwellen sehr tiefer Frequenz breiten sich gut über große Entfernungen aus.

Der Hörbereich des menschlichen Ohrs reicht in jungen Jahren von etwa 16 Hertz bis maximal 20.000 Hertz. In der Akustik / Raumakustik spielt der Bereich zwischen 125 Hz bis 4 kHz (Oktavbänder) eine wichtige Rolle.

Nach oben
 


Kenngrößen der Raumakustik

Die bekannteste Kenngröße der Akustik / Raumakustik ist die Nachhallzeit als die Zeitspanne, in welcher der Schalldruckpegel eines Schallereignisses in einem Raum um 60 dB, also auf den tausendsten Teil des Anfangsschalldrucks abgenommen hat. Die Nachhallzeit wird im Allgemeinen in Oktavbändern oder in Terzbändern bestimmt. Wird nur ein Nachhallzeitwert angegeben, dann handelt es sich um die Nachhallzeit bei 1000 Hz oder bei 500 Hz.

Ziel der Raumakustik ist es, einen Raum möglichst gut auf seinen Bestimmungszweck und das bestehende Kommunikationsszenarium hin abzustimmen.

Zur Gestaltung der Raumakustik von Räumen mit höheren Anforderungen ist jedoch mehr als nur die Betrachtung der Nachhallzeit notwendig. So werden Büroräume beispielsweise nicht über eine zu erreichende Nachhallzeit qualifiziert. In diesen Räumen, zu denen Korridore, Schalterhallen, Callcenter, Bibliotheken sowie Räume aus dem Gesundheitswesen ebenfalls zu zählen sind, ist die Menge und Anordnung der schallabsorbierenden Flächen von größter Wichtigkeit für das Hörerlebnis und das akustische Umfeld.

Die akustische Qualität eines Raumes bezüglich Sprachverständlichkeit bezeichnet man als Hörsamkeit. Zur Bestimmung der Hörsamkeit gibt es genormte Silbenverständlichkeitstests.

Besonders für Musikdarbietungen wird die Optimierung der Raumakustik neben der Installation von Schallabsorber durch das Anbringen von Diffusoren vorgenommen. Diese zerstreuen das Schallfeld derart, dass eine bessere Wahrnehmung möglich wird, ohne dass es zu einer Überdämmung kommt. Darüber hinaus bietet sich auch der Einsatz von elektroakustischen Nachhallverlängerungssystemen an.

Nach oben
 


Klang

Mit Klang (von mittelhochdt.: klanc) werden bestimmte komplexe regelmäßige Schallereignisse bezeichnet. Insbesondere die physikalische Akustik und die Musik verwenden dabei unterschiedliche Definitionen. Was in der Akustik als Klang bezeichnet wird, entspricht ungefähr dem musikalischen Begriff Ton. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet „Klang“ außerdem das Phänomen unterschiedlicher Charakteristika eines Schallereignisses, z. B. beim „Klang einer Stimme“.

Um das Klangbild zu verbessern bietet die Fa. SONATECH diverse Schallabsorber / Akustikelemente zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung an. Insbesondere legt der öffentliche Bereich, aber auch der private Bereich, immer mehr Wert auf ästhetisch ansprechende Akustiklösungen zur Verbesserung des Klangbildes / der Sprachverständlichkeit. Hierzu zählen die SONATECH QuietLine Deckensegel, QuietLine Akustikbilder, SkyLine Design-Absorber (= Bassfalle ), BASO Decor Schallabsorber aus Schaumstoff sowie die ConceptLine Produktserie von Bürotrennwänden und Stellwänden.

Nach oben
 


Körperschall

Körperschall ist Schall, der sich in einem Festkörper ausbreitet. Das umfasst so unterschiedliche Phänomene wie Erschütterungen und Erdbeben, die Übertragung von Schwingungen in Gebäuden, Fahrzeugen, Maschinen usw. oder auch die zur Werkstoffprüfung eingesetzten Ultraschallwellen.

Die meisten Produkte der Fa. SONATECH sind nicht geeignet zur Körperschallbedämpfung. SONATECH vertreibt überwiegend Produkte zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung, wie z. B. Deckensegel, Akustikbilder, Schallschutzdecken, Akustikdecken, Schallabsorber und Akustikelemente aus Schaumstoff.

Nach oben
 


Kugelwelle

Die Kugelwelle ist eine sich regelmäßig sowie gleichmäßig von einer Quelle in alle Raumrichtungen in streng konzentrischen Wellenfronten ausbreitende Welle (z. B.: Schallwelle, Lichtwelle). Solch eine kugelförmige Wellenfront entsteht nur unter der Annahme stark idealisierter Voraussetzungen.

In der Technik wird häufig zur kugelförmigen Ausbreitung des Schalls ein Kugellautsprecher als Schallquelle verwendet. Insbesondere findet ein Kugellautsprecher Anwendung in einem Hallraum indem z. B. die Schallabsorptionsgrade eines Schallaborbers / Deckensegels / Akustikelementes / Akustikbildes / Akustikdecke nach DIN ISO 354 ermittelt werden.

Nach oben
 


Lärm

Als Lärm (hervorgegangen aus Alarm, das seinerseits auf ital. all'arme „zu den Waffen“ zurückgeht) oder auch Krach werden Geräusche (Schalle) bezeichnet, die durch ihre Struktur (meist Lautstärke) auf die Umwelt (insbesondere Menschen) störend (Störschall), belastend oder gesundheitsschädigend wirken. Ob Geräusche als Lärm bewusst wahrgenommen werden, hängt besonders von der Bewertung der Schallquelle durch den Hörer ab. Trotz akustischer Gewöhnung kann Lärm unbewusst weiter auf Körper und Psyche wirken. Lärm kann den biologischen Rhythmus stören (siehe auch Tag-Nacht-Rhythmus) und Schlafstörungen verursachen bzw. fördern.

SONATECH bietet seinen Kunden raumakustische Lösungen zur Minimierung von Störschall innerhalb eines Raumes zur Verbesserung der Akustik / Raumakustik an. Besondere Beliebtheit finden die QuietLine Deckensegel, QuietLine Akustikbilder, SkyLine Design-Absorber (= Bassfalle ), QuietLine Industry Schallschutzdecken / Akustikdecken, BASO Decor Schallabsorber aus Schaumstoff sowie die ConceptLine Produktserie von Bürotrennwänden und Stellwänden, welche sowohl akustisch als auch ästhetisch höchst ansprechend wirken. Die Minimierung von Lärm erfolgt mittels Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Lärm am Arbeitsplatz ( -> Raumakustik )

Der Beurteilungspegel entspricht dem arbeitsplatzbezogenen Mittelungspegel während einer Arbeitsschicht von üblicherweise 8 Stunden. Hierbei müssen zusätzlich Spitzenbelastungen (sog. Peaks) berücksichtigt werden. Nach der in Deutschland gültigen Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung ist ein Beurteilungspegel kleiner 80 dB einzuhalten. Bei höheren Pegeln werden besondere Schutzmaßnahmen zur Geräuschminderung notwendig.

Oftmals ist es hilfreich einen Arbeitsplatz mit SONATECH Schallabsorbern / Akustikelementen auszustatten, um die geforderten Grenzwerte zu erreichen oder zu unterschreiten. Besonders oft kommen hier zum Einsatz: Deckensegel, Akustikbilder, Schallschutzdecken, Akustikdecken und Schallabsorber aus Schaumstoff zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung.

Nach oben
 


Lautsprecher

Lautsprecher sind Wandler, die ein (meist elektrisches) Eingangssignal in mechanische Schwingungen, als Schall wahrnehmbar, umwandeln.

Zur Verbesserung der Akustik / Raumakustik bei musikalischen Darbietungen kommen die Schallabsorber der Fa. SONATECH zum Einsatz. Meistens ist eine partielle Belegung mit z. B. Deckensegel, Akustikbilder und Schallabsorber aus Schaumstoff zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung ausreichend.

Nach oben
 


Lautstärke

Die Lautstärke eines Schalls ist ein Maß dafür, wie laut er vom Menschen als Hörereignis empfunden wird.

Leider kann stetig zu lautes hören eines Hörereignisses, z. B. Musik, zu Schwerhörigkeit führen. Auch Lärm am Arbeitsplatz kann zu Schwerhörigkeit führen. Durch die Einhaltung von Grenzwerten und die Erfüllung durch Hilfsmittel wie z. B. Schallabsorber / Akustikelemente zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung, kann man speziell im Arbeitsbereich störende Geräusche / Lärm mindern und die Akustik / Raumakustik verbessern.

Nach oben
 


Lokalisation ( Akustik )

Unter Lokalisation versteht man das Erkennen von Richtung und Entfernung einer Schallquelle als Richtungshören und Entfernungshören, also die Richtungslokalisation und die Entfernungslokalisation. Damit ist die Lokalisation ein passiver Vorgang, im Gegensatz zur Ortung, die einen aktiven Vorgang beschreibt, bei dem das Verhalten eines ausgesendeten Signals zur Lokalisation eingesetzt wird (z. B. Sonar).

Um ein musikalisches Ereignis mit vielen akustischen Effekten sehr gut wahrnehmen zu können, muss die Akustik / Raumakustik darauf abgestimmt sein. Man verwendet hierbei sowohl Diffusoren als auch Schallabsorber um die Darbietung zu einem musikalischen Hörerlebnis zu machen.

Nach oben
 


Luftschall

Luftschall sind Schallwellen, die sich über die Luft ausbreiten. In der Physiologie spricht man von Luftleitung. Im engeren Sinn wird der Begriff „Luftschall“ für den Frequenzbereich des menschlichen Gehörs verwendet, der bei etwa 16 Hz beginnt und je nach Alter bei höchstens 20 kHz endet.

Unterschieden wird hinsichtlich der Erwünschtheit zwischen Nutzschall gegenüber Störschall, der mit Maßnahmen der Schalldämpfung und Schalldämmung vermindert werden kann. Ohne den Luftschall ist ein Hörereignis für das menschliche Ohr unmöglich. Um ein solches Ereignis in der Akustik / Raumakustik zu verbessern bietet die Fa. SONATECH geeignete Schallabsorber / Akustikelemente zur Schalldämpfung ≠ Schalldämmung an.

Nach oben
 


Luftschalldämmung ( Schalldämmung )

Schalldämmung bezeichnet die Behinderung der Ausbreitung von Luft- oder Körperschall, indem der sich ausbreitende Schall an einzelnen Unstetigkeitsstellen reflektiert wird. Die Schalldämmung bildet die Grundlage der Bauakustik und wird gekennzeichnet durch das Schalldämmmaß R in dB, das angibt, wie wenig Schall in den Nachbarraum gelangt.

Die Fa. SONATECH hat sich auf die Schalldämpfung von Luftschall in der Raumakustik spezialisiert. Oft wird dies mit der Schalldämmung verwechselt.

Nach oben
 


Nachhallzeit ( -> Raumakustik )

Die Nachhallzeit T60 oder auch einfach T, im Englischen meist reverberation time RT, ist die bekannteste Kenngröße der Raumakustik. Unter der Nachhallzeit versteht man das Zeitintervall, innerhalb dessen der Schalldruck in einem Raum bei plötzlichem Verstummen der Schallquelle auf einen Bruchteil, bei T60 auf den tausendsten Teil, seines Anfangswerts abfällt, was einer Abnahme des Schalldruckpegels von 60 dB entspricht.

Die Fa. SONATECH bietet auch Nachhallzeitenmessungen direkt vor Ort bei den Kunden an. Aktuell kann der west- und süddeutsche Raum mit Vor-Ort-Beratungen zur Raumakustik abgedeckt werden. Angebotene Schallabsorber können sein: QuietLine Deckensegel, QuietLine Akustikbilder, SkyLine Design-Absorber (= Bassfalle ), QuietLine Industry Schallschutzdecken / Akustikdecken, BASO Decor Schallabsorber aus Schaumstoff sowie die ConceptLine Produktserie von Bürotrennwänden und Stellwänden.

Nach oben